Besonderes in der Karwoche und an Ostern

Kassel, 18. März 2005. An Ostern finden in den Evangelischen Kirchengemeinden in Kassel besondere Gottesdienste, Andachten und Veranstaltungen statt. Hier eine Auswahl:

Karwoche

"Vor Augen: Das Kreuz" - Kreuzweg 2005 in der Christuskirche Kassel Bad Wilhelmshöhe, Baunsbergstraße 11
An den Wochentagen Montag bis Mittwoch und Samstag (21., 22., 23. und 26. März 2005) wird jeden Abend um 18 Uhr ein Stück des ökumenischen Kreuzwegs 2005 begangen, der unter dem Motto steht: "Vor Augen: Das Kreuz". Dazu wird es eine Meditation und Lieder geben, aber auch Zeichenhandlungen wie z.B. den persönlichen Segenszuspruch. Außer-dem werden Szenen aus der Passionsgeschichte mit biblischen Erzählfiguren ausgestellt sein. Die Kirche ist geöffnet von 17.30 bis 19.30 Uhr. Die Leitung der Andachten hat Pfarrer Martin Becker.

Musik und Besinnung zur Passion in der Martinskirche zu Psalm 22 ("Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen?")
Montag, 21. März, 18 Uhr
Psalm 22, 1-9 (Pfarrer Dr. Willi Temme)
Hildrun-Luise Jauch (Violine), Rosemarie Schwarz (Orgel)

Dienstag, 22. März, 18 Uhr
Psalm 22, 10-12 (Dekan Jürgen Renner)
Christina Wieland (Sopran), Rosemarie Schwarz (Orgel)

Mittwoch, 21. März, 18 Uhr
Psalm 22, 13-19 (Pfarrer Dr. Willi Temme)
Jürgen Appel (Tenor), Rosemarie Schwarz (Orgel)

Gegen die Angst - Biblische Worte und Musik in der Kirche Rothenditmold, Wolfhager Str. 180
Sonntag, 20. März, 18 Uhr: Woher kommt die Angst? Mit Pfarrer Michel Becker
Montag, 21. März, 18 Uhr: Was soll ich glauben? Mit Pfarrer Michael Becker
Dienstag, 22. März, 18 Uhr: Wie kann ich lieben? Mit Pfarrer Dirk Stoll
Mittwoch, 23. März, 18 Uhr: Was kommt nach dem Tod? Mit Joachim Pätzold

Musikalische Begleitung: Jochen Faulhammer.

Bildbetrachtungen zu Passionsbildern von Ruud Bartelma von Montag bis Mittwoch 21. bis 23. März um 19.30 Uhr in der Erlöserkirche Harleshausen, Karlshafener Straße 4.


Karfreitag, 25. März

Andachten zur Todesstunde Jesu, Konzert
Im Gedenken an die Todesstunde Jesu werden die Glocken der meisten evangelischen Kir-chen am Karfreitag um 15 Uhr läuten.

In den folgenden evangelischen Kirchen und Einrichtungen finden zusätzlich zu den mor-gendlichen Gottesdiensten zur Todesstunde Jesu um 15 Uhr Andachten statt: Neue Brüder-kirche, Paul-Gerhardt-Kirche, Marienkirche Bettenhausen, Emmauskirche/Brasselsberg, Immanuelkirche/Forstfeld, Thomaskirche Oberzwehren, Schlosskapelle Wilhelmshöhe (Got-tesdienst), Diakonissenhaus, Seniorenwohnanlage Fasanenhof, Kirche Kirchditmold, Zi-onskirche/Nordstadt, Martinskirche, Friedenskirche, Kirche Rothenditmold.

Ein geistliches Konzert "Musik und Wort zum Karfreitag - Musikalische Meditationen über die Klageleider Jeremias´)" wird es um 16 Uhr in der verdunkelten Erlöserkir-che/Harleshausen, Karlshafener Straße 4, geben. Es wirken mit: Susanne Lohmiller (Mez-zosopran), das Ensemble il pomo d´oro sowie Pfarrer Sabine Decker (Textmeditationen).

Besondere Gottesdienste
Gottesdienst mit Segenshandlung um 10 Uhr in der Martinskirche. Predigt: Bischof Dr. Mar-tin Hein, Musik: Kantorei an St. Martin, Leitung und Orgel Hans Darmstadt.

Passionsmusik im Gottesdienst kommt um 15 Uhr in der Kirche Kirchditmold, Schanzen-straße 1, zu Gehör. Ausführende sind die Kantorei Kirchditmold, Instrumentalisten und Traudl Schmaderer (Sopran). Folgende Werke kommen zur Aufführung: "Mein Gott, warum hast Du mich verlassen?" von Wolfgang Karl Briegel und "Siehe, das ist Gottes Lamm" von Philipp Telemann. Predigt: Pfarrer Herbert Raesch.

Meditativer Abendgottesdienst mit Bildbetrachtung zu Passionsbildern von Ruud Bartelma. Predigt: Vikar Thomas Peters. In der Johannis Kirche Wolfsanger, Opferberg, 20 Uhr.


Die Osternacht
Auch in diesem Jahr feiern viele evangelische Kirchengemeinden in Kassel die Osternacht bzw. den frühen Ostermorgen mit Gottesdiensten im Kerzenschein. Die Auferstehung Christi wird mit dem Entzünden der Kerzen in den noch dunklen Kirchen sinnlich gefeiert, das Licht als Symbol des Lebens weitergereicht. Nach den Gottesdiensten laden viele Gemeinden zum gemeinsamen Osterfrühstück ein.


Karsamstag, 26. März

23.30 Uhr: Karlskirche, Karlsplatz


Ostersonntag, 27. März

5.30 Uhr:
Erlöserkirche/Harleshausen, Karlshafener Str. 4;
Paul-Gerhardt-Kirche, Wolfhager Str. 268;
Thomaskirche/Oberzwehren mit Abendmahl, An der Kirche 2;
Ev. Gemeindezentrum Wehlheiden, Hupfeldstraße 21;
Johannis Kirche/Wolfsanger, Opferberg

6 Uhr:
Alte Brüderkirche, Brüderstraße;
Immanuelkirche/Forstfeld, Wißmanstraße 66;
Johanneskirche/Südstadt mit Abendmahl, Frankfurter Straße 78A, Lukaskirche/Niederzwehren, Leuschnerstr. 40;
Lutherkirche gemeinsam mit der koreanischen Gemeinschaft, Lutherplatz;
Ev. Kirche Kirchditmold, Schanzenstr. 1;
Klosterkirche/Nordshausen, Am Klosterhof;
Emmauskirche/Brasselsberg, Nordshäuserstraße;
Christuskirche/Wilhelmshöhe, Baunsbergstr. 11;
Friedenskirche, Elfbuchenstraße;
Martinskirche (Chorkirche), Martinsplatz;
Stephanuskirche/Mattenberg, Unter dem Riedweg 1;
Zionskirche/Nordstadt mit Abendmahl und Taufe, Philippinenhöfer Weg 2;
Jakobuskirche/Bettenhausen mit Abendmahl, Umbachsweg 64;
Emmauskirche/Brasselsberg, Nordshäuserstraße;
Dreifaltigkeitskirche/Süsterfeld mit Gospelchor und Abendmahl, Sollingweg 53.

6.30 Uhr:
Erlöserkirche/Fasanenhof, Grillparzerstr. 13;
Matthäuskirche/Niederzwehren mit Abendmahl, Am Fronhof

7 Uhr:
Diakonissenhaus, Goethestr. 85;
Andacht auf dem Wehlheider Friedhof, Friedensstr. 53/55

Angaben zu weiteren Gottesdiensten an Ostern werden in der HNA in der Rubrik "Kirchliche Nachrichten" in den Ausgaben an Gründonnerstag und Karsamstag veröffentlicht.