140 Jahre alte Engelfigur restauriert

Kassel, 24. Februar 2006. Eine rund 140 Jahre Engelfigur auf dem Friedhof Wolfsanger ist restauriert und jetzt wieder aufgestellt worden. Die Sandsteinskulptur ist Teil der Grabstätte von Paul Erhard Cauer, der 1796 in Dresden geboren wurde und 1862 in Wolfsanger verstarb. Er war Pächter der Domäne Fasanenhof.

Die Skulptur war über viele Jahrzehnte der Witterung ausge-setzt, so dass sie entsprechende Altersspuren zeigte. Die Inschrift im Sockelstein war kaum noch lesbar. "Da diese Engelfigur ein einmaliges Exponat ihrer Entstehungszeit auf den Kasseler Friedhöfen ist, wollte die Friedhofsverwaltung die Skulptur unbedingt erhalten", sagt Jürgen Werner, stellvertretender Leiter der Friedhofsverwaltung Kassel. "Den Besuchern und Trauergästen bleibt damit eine Stück Ortsteilgeschichte präsent", so Werner. Der Engel steht jetzt geschützt vor Wind und Wetter am Eingang der Friedhofskapelle.

Nach Auskunft des Stadtarchivs Kassel ist der blumenstreuende Engel eine der ersten Arbeiten des Bildhauers und Malers Professor Robert Cauer, der ebenfalls in Dresden geboren wurde und in Kassel starb. Ob verwandtschaftliche Beziehungen zwischen dem Domänenpächter und dem Bildhauer bestanden, ist nicht belegt.

Der Sockelstein und die Engelfigur wurde im vergangenen Herbst abgebaut und in der Werkstatt des Steinmetzmeisters Gunnar Ravn bearbeitet. Die Skulptur wurde gereinigt, Verkrustungen entfernt und die Inschrift nachgearbeitet, so dass sie wieder lesbar ist.