400 Sänger stimmen auf Oslo Gospel Choir ein

Ein Projektchor mit 400 Sängerinnen und Sänger aus Kassel und der Region gestaltet das Vorprogramm des Oslo Gospel Choir, Europas bestem Gospelchor, der am Sonntag, 20. Januar, 19.30 Uhr, im Kasseler Kongresspalais gastiert.

Die Chorsänger probten in den vergangenen Wochen unter der Leitung von Peter Hamburger, Popularkantor der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck und Thorsten Seifert, Chorleiter des Workshopchores für den großen Auftritt. Einige der einstudierten Songs werden sogar zusammen mit dem Oslo Gospel Choir „live on stage“ zelebriert.

Oslo Gospel Choir
14 Stimmen, eine vierköpfige Band und ein charismatischer Chorleiter, der auf der Bühne die Fäden zusammenhält. Der Oslo Gospel Choir imponiert durch perfekt arrangierten Stimmen und die Ausstrahlung der Protagonisten auf der Bühne, die für diesen Chor aus ganz Norwegen zusammengestellt sind. Auch das Repertoire hat den Chor zu einem dem größten seiner Zunft gemacht. Eingängige Gospel-Ohrwürmer - ergänzt um radiotaugliche Popnummern, die meist aus der Feder von Dirigent und Gründer Tore W. Aas stammen - machen die Faszination der Gospelkonzerte aus.

Seit 25 Jahren hat der Oslo Gospel Choir die Gospelszene wie kaum ein zweiter Chor geprägt: die Kompositionen von Dirigent und Gründer Tore W. Aas haben dem Chor ein ganz bestimmtes Profil verliehen, das Gospeldeutschland liebt und immer wieder gerne selber singt.

Hits wie „Shine your light“ und „Glory to God almighty“ aus der Feder von Dirigent und Gründer Tore W. Aas haben in den Repertoires deutscher Gospelchöre mittlerweile Kultstatus, aber auch neuere Songs des Chores wie „This is the Lord’s doing“ oder „Worthy of all praise“ werden von vielen Gospel- und Popchören gesungen und interpretiert.

Tickets sind erhältlich im HNA-Kartenservice, Kurfürsten Galerie, Telefon (05 61) 203 204 oder an der Abendkasse.