Pfadfinder verteilen Friedenslicht

Unter dem Motto "Frieden braucht Vielfalt - zusammen für eine tolerante Gesellschaft" steht die diesjährige Verbreitung des Friedenslichtes. Das aus Bethlehem kommende Licht wird am Sonntag, 16. Dezember, um 18 Uhr am Kasseler Hauptbahnhof eintreffen, wo eine ökumenische Andacht - organisiert von der Evangelischen Jugend Kassel und vom Katholischen Jugendreferat - stattfindet.

Die ökumenische Aussendungsfeier findet am 3. Advent bereits um 14 Uhr in der Fuldaer Christuskirche statt. Nach der Feier in Fulda wird das Licht entlang verschiedener Bahnstrecken aus den Zügen heraus in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und im Bistum Fulda verteilt.

Das Friedenslicht wird jedes Jahr von einem Kind in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem entzündet und von dort aus entsendet. Seit 25 Jahren verteilen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder verschiedener Verbände das Friedenslicht in Deutschland. Im Rahmen einer Lichtstafette wird das Licht ab dem 3. Advent an über 500 Orten in Deutschland weitergegeben. (14.12.2018)