Aktuell: Wilhelmshöher Impuls: Wie künstliche Intelligenz Gesellschaft und Unternehmen verändert

Kassel (medio). Autonomes Fahren, Künstliches Intelligenz oder autonomes Führen sind Themen, mit denen sich Unternehmen und die Gesellschaft immer mehr auseinandersetzen müssen. Das Referat Wirtschaft-Arbeit-Soziales der Evangelischen Kirche von Kurhessen Waldeck lädt mit diesem Themenschwerpunkt zum nächsten Wilhelmshöher Impuls ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung am 26. Februar von 17.30 bis 20.30 Uhr im Kasseler Haus der Kirche soll vor allem die Frage stehen, wo diese Entwicklungen hinführen und wie sich Künstliche Intelligenz mit einer christlichen Ethik vereinen lasse, teilte Ute Göpel, Fachreferentin für Führungskräftearbeit und Kirche im ländlichen Raum, mit.

Als Referentin des Abends wird Prof. Dr. Catrin Misselhorn von der Georg-August-Universität Göttingen sprechen. Dr. Misselhorn befasst sich in ihrer Forschung u.a. mit philosophischen Problemen der Künstlichen Intelligenz, Roboter- und Maschinenethik. Sie leitet eine Reihe von Drittmittelprojekten zur ethischen Bewertung von Assistenzsystemen in unterschiedlichen Bereichen, z.B. in der Pflege, in der Arbeitswelt und in der Bildung.

Infokontakt und Anmeldung: Referat Wirtschaft-Arbeit-Soziales, E-Mail: arbeitswelt@ekkw.de, Internet: www.arbeitswelt-ekkw.de. Die Kosten von 10 Euro sind vor Ort zu bezahlen. (21.02.2020)

2020-02-24 30136

Gesprächsreihe des Referats Wirtschaft-Arbeit-Soziales
Wilhelmshöher Impuls: Wie künstliche Intelligenz Gesellschaft und Unternehmen verändert

Wilhelmshöher Impuls: Wie künstliche Intelligenz Gesellschaft und Unternehmen verändert
(Grafik: Referat Wirtschaft-Arbeit-Soziales)

Kassel (medio). Autonomes Fahren, Künstliches Intelligenz oder autonomes Führen sind Themen, mit denen sich Unternehmen und die Gesellschaft immer mehr auseinandersetzen müssen. Das Referat Wirtschaft-Arbeit-Soziales der Evangelischen Kirche von Kurhessen Waldeck lädt mit diesem Themenschwerpunkt zum nächsten Wilhelmshöher Impuls ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung am 26. Februar von 17.30 bis 20.30 Uhr im Kasseler Haus der Kirche soll vor allem die Frage stehen, wo diese Entwicklungen hinführen und wie sich Künstliche Intelligenz mit einer christlichen Ethik vereinen lasse, teilte Ute Göpel, Fachreferentin für Führungskräftearbeit und Kirche im ländlichen Raum, mit.

Als Referentin des Abends wird Prof. Dr. Catrin Misselhorn von der Georg-August-Universität Göttingen sprechen. Dr. Misselhorn befasst sich in ihrer Forschung u.a. mit philosophischen Problemen der Künstlichen Intelligenz, Roboter- und Maschinenethik. Sie leitet eine Reihe von Drittmittelprojekten zur ethischen Bewertung von Assistenzsystemen in unterschiedlichen Bereichen, z.B. in der Pflege, in der Arbeitswelt und in der Bildung.

Infokontakt und Anmeldung: Referat Wirtschaft-Arbeit-Soziales, E-Mail: arbeitswelt@ekkw.de, Internet: www.arbeitswelt-ekkw.de. Die Kosten von 10 Euro sind vor Ort zu bezahlen. (21.02.2020)


file_download Download:

Weitere Informationen finden Sie im Flyer zu dieser Veranstaltung: