Kollekten: Gustav-Adolf-Werk der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck e.V.

               

 

Das Gustav-Adolf-Werk Kurhessen-Waldeck e.V. unterstützt in jährlich wechselnden Projekten evangelische Gemeinden in der Diaspora in Deutschland und weltweit. Besonders am Herzen liegen uns sozialdiakonische Projekte, hier das Projekt „Galilea“ der lutherischen Kirche in Bolivien, das sich vor allem an indigene Familien richtet. Das Bild zeigt Kinder aus der Stadt Cobija im Nordosten Boliviens. Diese Region an der Grenze zu Brasilien zählt zu den ärmsten des Landes. Seit acht Jahren bemüht sich die lutherische Kirche mit einer missionarisch-diakonischen Arbeit um benachteiligte Kinder und Jugendliche, um ihnen eine Zukunftsperspektive zu ermöglichen. Für den Ausbau der Arbeit sind Baumaßnahmen geplant: ein Saal für die Kinder, ein Speiseraum, eine Küche und sanitäre Anlagen (Zuschussbedarf € 27.000). https://gustav-adolf-werk.1kcloud.com/ep1Ezbrv/#22

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Unterstützung von Gemeinden in Osteuropa. So fördert das GAW Projekte der Lutherischen Kirche in Estland. In unserer Landeskirche bestehen mehrere Partnerschaften nach Estland. Aktuell fördern wir ein Projekt in Pindi, wo ein ehemaliges Pfarrhaus zu einem gemütlichen Treffpunkt für die Kirchengemeinde umgebaut wird. Neben einem kleinen Gemeindesaal, der als Winterkirche genutzt werden kann, entstehen Räume für Gemeindegruppen, u.a. den Seelsorge-Verein. Die Arbeiten an Dach und Fassade sind schon abgeschlossen. Für die Innenrenovierung wird die Gemeinde mit € 10.000 vom GAW unterstützt. Das alte Pastorat hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich und war lange Jahre verstaatlicht. Als 1967 Laine Villenthal als erste Frau in der Estnischen Kirche zur Pfarrerin ordiniert wurde, war ihr ein Einzug in das schöne Pastorat verwehrt. Im wieder unabhängigen Estland erhielt die Gemeinde das Haus wieder zurück. Nähere Informationen zu Laine Villenthals Biografie finden Sie hier: https://www.gustav-adolf-werk.de/buecher-detail/wir-wollen-keinen-anderen-pfarrer.html

Über die Förderung von Projekten hinaus pflegt das GAW viele Kontakte und Beziehungen zu Einzelpersonen und Gemeinden. Die sehr aktive GAW-Frauenarbeit in Kurhessen-Waldeck bietet dazu regelmäßig Reisen an, um die Geschwister in den Partnerkirchen zu besuchen und den Austausch zu pflegen. Wir sind überzeugt, dass dieser Austausch und die Gemeinschaft über die Grenzen hinweg wichtig und bereichernd ist. Gerade in städtischen Kontexten leben auch Christ*innen in Deutschland vielerorts in Minderheiten-Situationen. Der Austausch ist also auch für uns in Deutschland befruchtend.

Informationen über weitere Projekte des GAW in aller Welt finden Sie auf https://www.gaw-kurhessen-waldeck.de/

 

 

Name / Institution:
Gustav-Adolf-Werk der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck e.V.
Herr Thomas Dilger / Herr Gerhold - GAW
Wilhelmshöher Allee 330
34131 Kassel

E-Mail:
thomas.dilger@ekkw.de
thorsten.gerhold@ekkw.de  

Bankverbindung:

Name: Gustav-Adolf-Werk der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck e.V.
IBAN: DE 81 5206 0410 0000 800 058
Verwendungszweck: bitte das Projekt angeben

Bei Spenden von bis zu 200 € ist der Kontoauszug als Spendenbescheinigung ausreichend. Sollte Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, wenden Sie sich bitte direkt an den Empfänger.

 

2021-03-23 31583

Diakonie und kirchliche Sozialarbeit
Gustav-Adolf-Werk der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck e.V.

Gustav-Adolf-Werk der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck e.V.

               

 

Das Gustav-Adolf-Werk Kurhessen-Waldeck e.V. unterstützt in jährlich wechselnden Projekten evangelische Gemeinden in der Diaspora in Deutschland und weltweit. Besonders am Herzen liegen uns sozialdiakonische Projekte, hier das Projekt „Galilea“ der lutherischen Kirche in Bolivien, das sich vor allem an indigene Familien richtet. Das Bild zeigt Kinder aus der Stadt Cobija im Nordosten Boliviens. Diese Region an der Grenze zu Brasilien zählt zu den ärmsten des Landes. Seit acht Jahren bemüht sich die lutherische Kirche mit einer missionarisch-diakonischen Arbeit um benachteiligte Kinder und Jugendliche, um ihnen eine Zukunftsperspektive zu ermöglichen. Für den Ausbau der Arbeit sind Baumaßnahmen geplant: ein Saal für die Kinder, ein Speiseraum, eine Küche und sanitäre Anlagen (Zuschussbedarf € 27.000). https://gustav-adolf-werk.1kcloud.com/ep1Ezbrv/#22

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Unterstützung von Gemeinden in Osteuropa. So fördert das GAW Projekte der Lutherischen Kirche in Estland. In unserer Landeskirche bestehen mehrere Partnerschaften nach Estland. Aktuell fördern wir ein Projekt in Pindi, wo ein ehemaliges Pfarrhaus zu einem gemütlichen Treffpunkt für die Kirchengemeinde umgebaut wird. Neben einem kleinen Gemeindesaal, der als Winterkirche genutzt werden kann, entstehen Räume für Gemeindegruppen, u.a. den Seelsorge-Verein. Die Arbeiten an Dach und Fassade sind schon abgeschlossen. Für die Innenrenovierung wird die Gemeinde mit € 10.000 vom GAW unterstützt. Das alte Pastorat hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich und war lange Jahre verstaatlicht. Als 1967 Laine Villenthal als erste Frau in der Estnischen Kirche zur Pfarrerin ordiniert wurde, war ihr ein Einzug in das schöne Pastorat verwehrt. Im wieder unabhängigen Estland erhielt die Gemeinde das Haus wieder zurück. Nähere Informationen zu Laine Villenthals Biografie finden Sie hier: https://www.gustav-adolf-werk.de/buecher-detail/wir-wollen-keinen-anderen-pfarrer.html

Über die Förderung von Projekten hinaus pflegt das GAW viele Kontakte und Beziehungen zu Einzelpersonen und Gemeinden. Die sehr aktive GAW-Frauenarbeit in Kurhessen-Waldeck bietet dazu regelmäßig Reisen an, um die Geschwister in den Partnerkirchen zu besuchen und den Austausch zu pflegen. Wir sind überzeugt, dass dieser Austausch und die Gemeinschaft über die Grenzen hinweg wichtig und bereichernd ist. Gerade in städtischen Kontexten leben auch Christ*innen in Deutschland vielerorts in Minderheiten-Situationen. Der Austausch ist also auch für uns in Deutschland befruchtend.

Informationen über weitere Projekte des GAW in aller Welt finden Sie auf https://www.gaw-kurhessen-waldeck.de/

 

 

Name / Institution:
Gustav-Adolf-Werk der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck e.V.
Herr Thomas Dilger / Herr Gerhold - GAW
Wilhelmshöher Allee 330
34131 Kassel

E-Mail:
thomas.dilger@ekkw.de
thorsten.gerhold@ekkw.de  

Bankverbindung:

Name: Gustav-Adolf-Werk der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck e.V.
IBAN: DE 81 5206 0410 0000 800 058
Verwendungszweck: bitte das Projekt angeben

Bei Spenden von bis zu 200 € ist der Kontoauszug als Spendenbescheinigung ausreichend. Sollte Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, wenden Sie sich bitte direkt an den Empfänger.

 


keyboard_arrow_left Übersicht

Hier gelangen Sie wieder zurück zur vorherigen Übersicht: